Am Montag, den 02. November konnte eines unserer "Patenkinder", Sammy aus Eritrea, aus dem "gelben Haus" in sein eigenes kleines Appartement in Bergisch Gladbach ziehen.

Der Aufruf über unsere beiden WhatsApp-Gruppen "Einfach helfen" und "Fluchtpunkt Notrufkette" erfolgte erst gestern Mittag. Nach kurzer Zeit hatten wir einen LKW und sechs helfende Hände zur Verfügung.

Um 17 Uhr ging es los, Heinrich Schminnes fuhr mit dem LKW vor. Achim Theißen mit zwei Söhnen warteten bereits ungeduldig. Am "gelben Haus" meldeten sich noch einige Bewohner, die helfen wollten. Allerdings konnten wir aufgrund der Sitzplätze nur Awed, Gael und Sammy auf der weiteren Tour mitnehmen.

12065798 415164392026334 5440909982860127352 n 12186327 415164422026331 8757083263394832908 o 12182750 415164528692987 8512899951907838184 o
  12185209 415164622026311 5296406579270433315 o  

An insgesamt vier Orten wurden noch diverse Möbel eingesammelt, wie z.B. die Schrankwand und das Bett, die Jenny Klinke zur Verfügung gestellt hat.
Dann ging es nach Paffrath, wo der Vermieter schon ungeduldig wartete. Dieser half beim Ausladen, beim anschließenden Schrankaufbau und zeigte Sammy kurz noch die nähere Umgebung.

Seine erste Nacht wird Sammy wohl erst heute nach der Schule in seinem Reich verbringen. Er wollte gestern Abend nochmal mit zurück an den Ort, wo er die letzten 2 Jahre untergebracht war und viele Freunde gefunden hat.

Die Ruhe und das Alleinesein werden neben dem Deutschunterricht die nächsten Herausforderungen sein.

Danke an alle Helfer und Spender.

Michael Weinmann