FrauentreffBegegnungen helfen Hemmschwellen auf beiden Seiten abzubauen, gegenseitige Akzeptanz zu erhöhen und die Integration zu verbesserm. Das zeigt sich immer wieder bei den Begenungsnachmittagen und im Café International.
Jetzt gibt es ein weiteres Angebot - von Frauen für Frauen. Die kfd Bechen bietet jeden ersten Donnerstag im Monat (außerhalb der Ferien) einen interkulturellen Frauentreff an. Dieser findet im katholischen Pfarrheim in Bechen, Odenthaler Str. 3 jeweils von 16-18 Uhr statt.

In ungezwungener Atmosphäre möchte man ins Gespräch kommen, Kontakte knüpfen und den Frauen, die die Flucht oftmals anders erleben, eine Möglichkeit zum Austausch geben. Da die Frauen (ggf. mit ihren Kindern) hier unter sich sind, können sie sich eventuell schneller öffnen und somit auch spezifische Themen besser klären.

Premiere war am 02. Juni 2016 und Elisabeth Stannek, eine der Teamsprecherinnen im Vorstand, zieht eine positive Bilanz:

"Wir, die Frauen der kfd Bechen, waren angenehm überrascht, dass neun Frauen, teilweise mit ihren Kindern zu uns gekommen sind. Für uns stützend und helfend, waren die Patinnen, die auch den Fahrdienst übernommen haben. Anhand einer Weltkarte konnten die Flüchtlingsfrauen uns zeigen, woher sie kamen. Die Verständigung lief teils über eine 16jährige Tochter, in englisch, etwas deutsch und auch über Zeichenerklärungen auf Papier. Die Kinder hatten es einfacher, mit malen, puzzeln oder Mensch-Ärgere-Dich-Nicht spielen. Auf jeden Fall waren wir eine sehr muntere Runde."

Der nächste interkulturelle Frauentreff ist am Donnerstag, den 7. Juli 2016, ab 16 Uhr wieder im Pfarrheim in Bechen und 
danach immer am ersten Donnerstag im Monat, ausserhalb der Ferien. Wer Interesse hat ist gerne willkommen.

Weitere Infos zur kfd Bechen sind hier zu fnden.

 

(Michael Weinmann)