Das Glück dieser Erde, liegt auf dem Rücken der Pferde

Ich persönlich sehe das zwar etwas differenzierter, aber für Lea und Theresa trifft diese Weisheit voll ins Schwarze. Aus dieser Begeisterung für Pferde und den Reitsport, entwickelte sich die gemeinsame Idee, einen Teil der in Bechen lebenden Flüchtlingskinder für einen kleinen geführten Ausritt abzuholen und gleichzeitig noch die Tüten mit den Weihnachtsplätzchen an die Bewohner zu verteilen.

Reiten

Im Verhältnis zu den vorherigen Tagen, war das Wetter am Sonntag einigermaßen gnädig. Lea und Theresa hatten sich dann mit ihren 3 PS (Flocke, Isi und Pico) von Breibach nach Bechen aufgemacht, wo sie von den Kindern auch schon sehnlichst erwartet wurden. Trotz so mancher Kommunikationsschwierigkeit gab es jede Menge Spaß und eine weitere Gelegenheit, Kontakt mit unseren neuen Nachbarn aufzubauen.

Es ist schön und ermutigend mit anzusehen, wie sich aus den verschiedenen Ideen kleine Aktionen entwickeln, die für eine willkommene Abwechslung in dem teilweise tristen Alltag der Flüchtlinge sorgen.