Aktuelle News und Berichte

Am Mittwoch, den 28.10.2015, findet um 19.30 Uhr eine Informationsveranstaltung zur Einrichtung der Erstaufnahmestelle "Sporthalle Biesfeld" für Flüchtlinge statt.

Die Veranstaltung findet in dem Multifunktionsraum der Guten Hand, Jahnstraße 17, 51515 Kürten - Biesfeld statt.

Interessierte Eltern, Vereinsvorsitzende, Vereinsmitglieder und Anwohner sind eingeladen zum Austausch von Gedanken, Anregungen und möglichen Bedenken.

Die Gemeindeverwaltung sucht dringend privaten Wohnraum!

Ziel der Gemeindeverwaltung ist es, die in der Gemeinde Kürten lebenden Flüchtlinge möglichst dezentral und in kleinen Kontingenten in privatem Wohnraum unterzubringen.

Wenn Sie uns bei der menschenwürdigen Unterbringung von Flüchtlingen helfen möchten und Wohnraum zu vermieten haben, dann nutzen sie doch bitte unser Online-Formular.

Herzlichen Dank für Ihr Engagement!

Hier geht es zum Online-Formular

Michael Weinmann und ich waren heute zu Gast bei den beiden Vertretern der Raiffeisenbank, Herrn Dirk Kaiser (Bereichsleiter Organisation) und Herrn Mirko Tokic (Bereichsleiter Privatbank). Hätten wir jetzt zwei "typische" Banker erwartet (was ist schon ein typischer Banker?), wären wir wahrscheinlich enttäuscht worden, da wir auf zwei engagierte Herrn trafen, denen die Flüchtlingsthematik nicht fremd ist. In angenehmer Atmosphäre hatten wir die Möglichkeit, die Problematik mit den gesperrten Geldautomaten zu erörtern.

In den vergangenen Tagen haben mehrere Flüchtlinge vergeblich versucht, Geld in gewohnter Weise am Geldautomaten abzuheben. Um den Gründen hierfür auf den Grund zu gehen, habe ich heute mit der Raiffeisenbank Kürten-Odenthal das Gespräch gesucht, das zu folgendem Ergebnis geführt hat.

HCSeit dem Start im Mai 2015 wurden wir immer wieder gefragt, wer denn für die anderen Unterkünfte in ähnlicher Weise zuständig ist, wie das Housing Committee für das gelbe Haus. Bisher gab es hier keine zentrale Zuständigkeit. 

Als in Kürten-Schanze eine weitere große Gruppenunterkunft hinzukam, haben wir begonnen, ein neues Konzept aufzustellen, um eine ehrenamtliche Betreuung aller Unterkünfte zu bewerkstelligen.

Als ich den dringenden Aufruf für einen Küchenabbau in Bergisch Gladbach auf Facebook einstellte, war ich mir sicher, dass sich jemand finden würde der hier hilft. Das die Resonanz allerdings so groß war hätte ich nicht für Möglich gehalten. Nach 14 Minuten der erste Helfer und nach fünf Stunden war das Team komplett. Frau Ute Stauer hatte die Küche und weitere Möbelstücke gespendet - diese mussten jedoch sehr kurzfristig abgeholt werden, zumal sie ja in der neuen Unterkunft in Kürten - Schanze benötigt wurden.

Der Google-Übersetzer ist ja ganz hilfreich bei der Übersetzung einzelner Vokabeln, übersetzt man jedoch ganze Sätze, kann es einem passieren, dass man den Gesprächspartner ungewollt in eine Lachattacke versetzt.

Der Fahrradpool Kürten nimmt Ihre Fahrradspende entgegen.

Folie50

…. solche oder so ähnlich lautende Nachrichten werden in den letzten Wochen sehr häufig auf den Anrufbeantworter von Fluchtpunkt Kürten gesprochen.

In diesem Fall war es Frank Rehbach aus Kürten – Biesfeld, der allerdings kein Fahrrad, kein Elektrogerät und auch keine Kleiderspende für die Flüchtlingshilfe im Angebot hatte, sondern seinen 50. Geburtstag. Diesen wollte er mit 30 Gästen gebührend feiern und anstelle eines Geschenks könnten die Gäste eine kleine Spende für die Flüchtlingsarbeit in das bereitgestellte Sparschwein tätigen.

Das Kinder- und Jugend Parlament Kürten hatte am 18.9.2015 acht Kinder aus Flüchtlingsfamilien eingeladen, gemeinsam in den K1 Klettergarten zu fahren.

Wir begleitenden Pädagogen hatten uns Gedanken gemacht, wie das wohl werden wird. Sehr viel Unterstützung in punkto Kontaktaufnahme bekamen wir über die Fluchthilfe Kürten, deren freiwilligen Helfer die Kinder zu uns gebracht haben und am Abend auch wieder zurück in ihre Unterkünfte.

Hier ein kurzes Video vom Flashmob.

Innerhalb weniger Tage haben 30 neue Flüchtlinge in Kürten - Schanze ihre neue Heimat gefunden und mussten kurzfristig mit dem Nötigsten versorgt werden.